Anke Hengelmolen-Greb

BobAth´let – Muskelspiele in Ketten

Für alle,

die noch einmal die volle Dosis von muskulärer Anatomie haben wollen,

die sich noch einmal den Kopf über Muskelketten und ihre Bedeutung zerbrechen wollen und für alle,

die Sport und Therapie miteinander verknüpfen möchten.  

Kursinhalte:

Motorisches System: Zentrale und periphere Anatomie, Theorien von neuromuskulärer Kontrolle, von Bewegungsplanung und –ausführung, 

Funktionelle Muskuläre Anatomie in verschiedenen Aktiviäten mit Fokus auf stabile Referenzen, Muskelfunktion und Funktionsumkehr, häufige Tonussituationen von einzelnen Muskeln, Palpation, Arbeit von Muskeln in Muskelketten

Analyse von individueller, menschlicher Bewegung mit besonderem Fokus auf Motorik (Plus- und Minus-Symptomatik) und Biomechanik mit dem Ziel, funktionelle Zusammenhänge zu erkennen

Befundaufnahme als fortlaufender Prozess basierend auf der Bewegungsanalyse – Herausarbeiten von schwachen Muskelgruppen, die als Ursache für Leistungseinbußen und -grenzen anzusehen sind, auch im Sport

Erarbeitung von spezifischen Trainingsplänen mit dem Ziel, individuelle Schwächen zu kräftigen, Leistungsgrenzen zu erweitern und die Fortschritte zu konsolidieren - übrigens ohne Geräte, der Körper ist absolut ausreichend... :-)

Kursdauer und -kosten: 2 Tage (18 Unterrichtseinheiten) für 230,- €

TeilnehmerInnen: PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, SprachtherapeutInnen mit abgeschlossenem IBITA-anerkannten Bobath-Grundkurs (Ggf. möglich ohne Bobath-Grundkurs nach Rücksprache)

Termin: 27. - 28.11.2021

BobAth´let
Anmeldeformular
01 Anmeldeformular.pdf (283.77KB)
BobAth´let
Anmeldeformular
01 Anmeldeformular.pdf (283.77KB)




Bitte per Email senden an: anke.greb@bobath-grundkurs.de


| Anke Hengelmolen-Greb, M.Sc., PT, Bobath-Instruktorin IBITA, Heilpraktikerin (PT), Handicap-Tauchlehrerin